tre copy

Michi von Fintel

Alter: 25. September 1989
Wohnort: Otter

Wie lange auf dem Board?
Seit Anfang 2002

Sponsoren?
Mantis, Trap, Adidas,Quiksilver, Rockers, Independent

Wie bist du zum Skaten gekommen?
Mein bester Kumpel hatte ein Skateboard zum Geburtstag bekommen, und dann wollte ich das auch ausprobieren und weil es Spaß gemacht hat, fahre ich noch immer Skateboard…

Warum liebst Du dein Skateboard und warum hasst Du es auch manchmal?
Mein Skateboard trägt mich wohin ich will, wenn ich skate fühle ich mich frei und das liebe ich dran. Skateboarding lässt dich die ganze Welt auf eine intensivere Art spüren! Aber manchmal gibt es dann auch die Tage an denen es dir einfach nicht gehorchen will, dir gegen deine Schienbeine haut oder dich umknicken lässt. Man nimmt es trotzdem jeden Abend liebevoll wieder mit, denn morgen ist ein neuer Tag!

Wie gehst du mit Verletzungen um?
Dazu habe ich den letzten Jahren eine Menge gelernt, gerade Vorbeugung ist ein wichtiges Stichwort. Bei mir steht immer Dehnen und Aufwärmen ganz oben auf dem Programm. Und wenn es trotzdem zu kleineren Verletzungen kommt, dann schön vorsichtig sein und gut ausheilen lassen! Reha-Übungen unterstützen mich beim Heilungsprozess und geben mir meine volle Bewegungsfreiheit zurück! Ich will nachher ja wieder zu 110 Prozent fit sein!

Mit welchen Homies bist du zusammen am Skaten?
Ich fahre einfach zu einem Spot und fahre mit denen, die dort sind, und wenn’s Spaß macht bleib ich dann auch mal ’ne Weile. Wenn ich mich aber mit jemandem treffe, dann am liebsten mit den Fab 5!

Was sind deine Top 3 Spots?
1.Redbanks Doubleset in Stuttgart
2.Die Baustelle in Berlin
3.Magellan-Terrassen in Hamburg

Wie pusht du dich selber, einen neuen Trick zu lernen bzw. dran zu bleiben, bis du ihn gemacht hast?
Ich habe im letzten Jahr einiges zu diesem Thema gelernt. Mein Skaten hat sich stark verändert, wer mich von früher kennt, weiß wovon ich rede. Ein Trick zu lernen, bedeutet für mich nicht, dass ich den direkt perfekt können muss, sondern der Trick entwickelt sich mit der Zeit, man muss einfach ab und zu die  Tricks üben. Man darf sich nicht entmutigen lassen, wenn der Trick nicht klappt, sondern einfach nur bei jedem mal versuchen etwas mehr den Trick zu fühlen. Man sollte sein Skateboard nicht zwingen den Trick zu schaffen, sondern man sollte herrausfinden, wie man das Board dazu kriegt, das zu machen was man ihm befielt… Und allein das Geheimnis herrauszufinden, pusht mich dazu einen Trick solange zu machen, bis er klappt…

Michi macht die Halle kaputt

Michi@Aurich